Die Künstler und die Illustrierte – Bildermagazine als Tummelplatz der Avantgarde

29.10.2019 19:00 – 29.10.2019 20:30

Ein Vortrag von Prof. Dr. Patrick Rössler

Porträt eines Mannes
Prof. Dr. Patrick Rössler im Gespräch Foto: © Thüringer Staatskanzlei
29.10.2019 20:30

Die Künstler und die Illustrierte – Bildermagazine als Tummelplatz der Avantgarde

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Angermuseum
Veranstaltungsort Angermuseum Erfurt, Anger 18, 99084 Erfurt

Der Vortrag

Die Gesellschaft der Weimarer Republik ist durch einen „Iconic Turn“ gekennzeichnet, in dessen Zuge der (Stumm-)Film, aber insbesondere die illustrierten Publikumszeitschriften und Magazine eine enorme Wirkung auf ihr Publikum entfalteten. Dieses Potenzial erkannten auch die Künstler am und jenseits des Bauhauses, weshalb aus der Zwischenkriegszeit eine Reihe von Gestaltungen speziell der Titelblätter bekannt sind, die von namhaften Fotografen und Grafik-Designern verantwortet wurden.

Der Vortrag erläutert anlässlich der Ausstellung „Bildermagazin der Zeit“ und darüber hinausgehend einige wesentliche Schnittstellen zwischen den Künstlern und ihrer Illustriertenarbeit – sowohl von bekannten Avantgarde-Vertretern wie dem Maler und Werbegrafiker Walter Dexel oder den Konstruktivisten El Lissitzky und Hans Richter, bekannten Bauhäuslern wie Oskar Schlemmer und Herbert Bayer, aber auch internationalen Figuren wie Le Corbusier, Man Ray oder Josep Renau.

Der Referent

Prof. Dr. Patrick Rössler ist Kurator der Ausstellung „Bildermagazin der Zeit“ László Moholy-Nagys und Joost Schmidts verlorenes Bauhausbuch – ein Konstruktionsversuch.

Kurzvita

  • geboren 1964
  • Studium der Publizistik, Rechts- und Politikwissenschaft in Mainz
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hochschulassistent an den Universitäten Stuttgart-Hohenheim und München
  • seit 2000 Professor an der Universität Erfurt, zunächst für Kommunikationssoziologie und -psychologie, seit 2004 für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Kommunikationsforschung/Methoden
  • 2011-2014 Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Herausgeber der „International Encyclopedia of Media Effects“ (Wiley-Blackwell, 2017) sowie der Buchreihen „Konzepte“ und „Internet Research“ (Nomos Verlag)
  • Ausstellungskurator zu medien- und kunsthistorischen Themen mit den Schwerpunkten Bauhaus und Funktionale Typographie u.a im Bauhaus-Archiv Berlin, der Klassik-Stiftung Weimar, im Gutenberg-Museum Mainz oder im Angermuseum Erfurt („Bauhausmädels“ und „Bildermagazin der Zeit“, 2019) und der Kunsthalle Erfurt (KUNST.ORT.KINO-Historische Filmpublizistik und aktuelle künstlerische Positionen, 2017), in den U.S.A., Japan und Frankreich
  • Neuere Publikationen: „Filmfieber. Deutsche Filmpublizistik 1917-1937“ (2017);  „bauhaus.typografie“ (2018); „Neue Typografien“ (2019); „Jan Tschichold - ein Jahrhunderttypograf?“ (2019, m. S. Jacobs); „Bauhausmädels“ (2019).