Videos

„Leidenschaftlich figurativ“ im Angermuseum

20.02.2024 14:19

Der Frankfurter Unternehmer und Mäzen Fritz P. Mayer hat in den vergangenen 30 Jahren eine herausragende Sammlung figürlicher Kunst aufgebaut, vorwiegend ostdeutsche Malerei, Grafik und Skulptur. Bis zum 21. April 2024 präsentiert das Angermuseum Erfurt Werke aus dieser bedeutenden Sammlung.

Einblicke: Zentrale Restaurierungswerkstätten – Papier und Stein

10.10.2023 09:02

In den Zentralen Restaurierungswerkstätten werden Kunst- und Kulturgüter der Erfurter Museumslandschaft konserviert und restauriert. Restauratoren der unterschiedlichen Spezialisierungen – Gemälde, Papier, Textil, Metall, Holz und Stein – arbeiten kontinuierlich an den Beständen der Museen. Das Video gibt einen Einblick in die Fachbereiche Papier und Stein.

Einblicke: Zentrale Restaurierungswerkstätten – Textil und Holz

09.10.2023 09:10

In den Zentralen Restaurierungswerkstätten werden Kunst- und Kulturgüter der Erfurter Museumslandschaft konserviert und restauriert. Restauratoren der unterschiedlichen Spezialisierungen – Gemälde, Papier, Textil, Metall, Holz und Stein – arbeiten kontinuierlich an den Beständen der Museen. Das Video gibt einen Einblick in die Fachbereiche Textil und Holz.

Fritz P. Mayer ermöglicht Ankauf der „Sächsischen Venus“

01.09.2023 14:03

Das Angermuseum Erfurt hat ein großformatiges Gemälde von Clemens Gröszer aus der Auktion 58 der Lehr Kunstauktionen Berlin erworben. Möglich machte das eine Spende in Höhe von 20.000 Euro des Frankfurter Sammlers und Kunstförderers Fritz P. Mayer. Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen Erfurt, ist im Gespräch mit ihm.

Kultur to go: Der Schaubudenbesitzer

14.06.2023 08:00

Noch bis zum 18. Juni 2023 ist im Angermuseum Erfurt die Ausstellung „Alexander Camaro. Welt des Scheins“ zu sehen. Zu den Werken zählt der „Schaubudenbesitzer“. Doch was sagt das Werk aus – über Camaros Künstlerpersönlichkeit, seine Kindheit, seine Stimmung? Und was hat es mit der Dame ohne Unterleib auf sich? Das verrät Nataly Ohm, Studentin und Praktikantin im Angermuseum, im Video.

Kultur to go: Das Hölzerne Theater

08.06.2023 13:12

Noch bis zum 18. Juni 2023 ist im Angermuseum Erfurt die Ausstellung „Alexander Camaro. Die Welt des Scheins“ zu sehen. Sie gibt Einblicke in die facettenreiche Persönlichkeit Camaros, denn als Pantomimekünstler und Tänzer war er nicht nur an der Staffelei, sondern auch auf der Bühne zu Hause. Wie das Ekhof-Theater im Gothaer Schloss Friedenstein Eingang in sein Oeuvre fand und wie sein Erleben des Zweiten Weltkriegs diese Arbeiten prägte, erläutert Nataly Ohm, Studentin und Praktikantin im Angermuseum, im Video.

Kultur to go: Schafe vom Ätna zu Gast in Erfurt

15.05.2023 16:01

Sie wirken skeptisch, halten ängstlich Abstand: die Schafe im Werk „Magna reverentia“ von Valentina Murabito. Die Analogfotografie ist auf dem Ätna entstanden. Was die Besonderheit an der Herde ist und wie sie das Shooting erlebt hat, verrät die künstlerische Leiterin Suzan Kizilirmak im Video. Die Ausstellung ist noch bis zum 21. Mai in der Galerie Waidspeicher, Michaelisstraße 10, zu sehen, täglich von 11 bis 18 Uhr. Am letzten Tag führt Suzan Kizilimak um 16 Uhr noch einmal persönlich durch die Ausstellung und erzählt die Geschichten hinter den einzelnen Werken.

Kultur to go: Camaros Luftschaukel

28.04.2023 12:51

In der Reihe „Kultur to go“ wollen wir kurze Einblicke geben in unsere städtischen Museen und Galerien und deren Ausstellungen. Dabei soll es vor allem um die Geschichten zu oder hinter einzelnen Werken oder Exponaten gehen. In dieser Folge stellt Studentin Nathalie Ohm, die ein Praktikum im Angermuseum absolviert hat, ihre Sicht auf das größte Werk der aktuellen Sonderausstellung zu Alexander Camaro vor, die „Luftschaukel“. Die Retrospektive ist noch bis zum 18. Juni 2023 im Angermuseum Erfurt zu sehen.

Kultur to go: Eine Zucchini sorgt für Verwirrung

20.04.2023 15:00

In der Reihe „Kultur to go“ wollen wir kurze Einblicke geben in unsere städtischen Museen und Galerien und deren Ausstellungen. Dabei soll es vor allem um die Geschichten zu oder hinter einzelnen Werken oder Exponaten gehen. In dieser Folge erzählt Valentina Murabito die Geschichte zum Werk „Paradiso Perduto“, das auf den ersten Blick eine Frau mit einer Schlange um den Hals zeigt. Worum es sich dabei wirklich handelt und wer die Frau auf dem Foto ist, verrät die Künstlerin selbst.

Kultur to go: Die Geschichte einer vieräugigen Kuh

03.03.2023 10:07

In der Reihe „Kultur to go“ wollen wir kurze Einblicke geben in unsere städtischen Museen und Galerien und deren Ausstellungen. Dabei soll es vor allem um die Geschichten zu oder hinter einzelnen Werken oder Exponaten gehen. In dieser Folge erzählt Suzan Kizilirmak, künstlerische Leiterin der Ausstellung „Paradise Lost“ in der Galerie Waidspeicher, die Geschichte einer vieräugigen Kuh. Die Fabel, die das Werk begleitet, hat Suzan Kizilirmak selbst geschrieben. Worin es darum geht und welche Botschaft sie transportiert, erzählt die Gastkuratorin im Video.


1 - 10 von 58