Kuratorin führt durch Mahler-Ausstellung in der Kunsthalle

14.05.2024 08:08

Am Donnerstag, dem 23. Mai 2024, findet um 18:00 Uhr eine Führung mit Kuratorin Marit Lena Herrmann durch die Ausstellung „Ute Mahler, Werner Mahler & Ludwig Schirmer. An seltsamen Tagen über Flüsse in die Städte und Dörfer bis ans Ende der Welt“ in der Kunsthalle statt. Marit Lena Herrmann ist nicht nur Kuratorin der Ausstellung in der Kunsthalle, sondern ist auch seit 2021 als Projektmanagerin für das „Werkverzeichnis Ute Mahler und Werner Mahler“ tätig. Am darauffolgenden Sonntag, dem 26. Mai, endet die Ausstellung mit einer letzten öffentlichen Führung um 11:15 Uhr.

Ausstellung endet am 26. Mai 2024

Foto: Marit Lena Herrmann zur Pressekonferenz in der Kunsthalle Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Ute Mahler, geboren 1949 in Berka, und Werner Mahler, geboren1950 in Boßdorf, gehören zu den herausragenden deutschen Fotografinnen und Fotografen. Deide haben 1990 die renommierte Fotoagentur Ostkreuz mitgegründet, die erfolgreichste von Fotografinnen und Fotografen selbst geführte Agentur Deutschlands. Heute wie damals überzeugen ihre Arbeiten durch eine humanistische Sicht auf die Welt. Immer dem Realismus verpflichtet, sind ihre Fotografien dennoch von einem starken subjektiven Moment geprägt.

Der Titel der Ausstellung, der wie ein Reisebericht klingt, setzt sich aus den Namen der Werkgruppen der Fotografen Ute Mahler und Werner Mahler zusammen und verbindet ihre seit 2008 unter gemeinsamer Autorenschaft entstandenen Fotoprojekte. Als Ausstellung in der Ausstellung wird außerdem das neue Projekt „Ein Dorf“ mit Fotografien von Ludwig Schirmer, Werner Mahler und Ute Mahler präsentiert.

Gefördert wird die Ausstellung von der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, der Sparkasse Mittelthüringen sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.