Felix Martin Furtwängler. Malerei, Zeichnung, Grafik, Künstlerbücher

15.05.2022 10:00 – 10.07.2022 18:00

Die Einzelausstellung von Felix Martin Furtwängler (geb. 1954) präsentiert erstmals ganz frühe, expressiv-figürliche Malereien, aber auch grafische Projekte, welche der Künstler gerade erst fertiggestellt hat.

Buntes Gemälde einer sitzenden menschenähnlichen Figur
Felix Martin Furtwängler, Ohne Titel, ca. 1980, Mischtechnik auf Jute, 100 x 130 cm Bild: © VG Bild-Kunst 2021
10.07.2022 18:00

Felix Martin Furtwängler. Malerei, Zeichnung, Grafik, Künstlerbücher

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Angermuseum Erfurt
Veranstaltungsort Angermuseum Erfurt, Anger 18, 99084 Erfurt
workTel. +49 361 655-1651+49 361 655-1651 faxFax +49 361 655-1659

Der am 12. August 1954 in Karlsruhe geborene Maler, Grafiker und Buchkünstler studierte von 1973 bis 1982 an der Hochschule der Künste Berlin (West). Mit seiner expressiv-figurativen Bildsprache gehörte er zur Gruppe der Neuen Wilden um Rainer Fetting und Salomé, folgte jedoch immer stärker seinen literarischen Neigungen, nahm gefundene oder eigene Texte zum Ausgangsprodukt für Künstlerbücher und Buchobjekte im Handpressendruck, die in zahlreichen Variationen die künstlerische Symbiose von Text und Bild verwirklichen. Seine intensive Beschäftigung mit bestimmten Themen und Texten beförderte eine Arbeitsweise in Zyklen. Im Jahr 2018 übergab er rund 60 Druckgrafiken als Schenkung in die Grafische Sammlung des Angermuseums Erfurt. Felix Martin Furtwängler lebt und arbeitet heute in Dietratried/Allgäu und in Berlin.