#weiblich #jüdisch #künstlerin

26.09.2021 11:00 – 28.11.2021 18:00

Die Gruppenausstellung möchte weibliches jüdisches Leben und Wirken im heutigen Deutschland sichtbar und erlebbar machen.

Farbenfrohes Gemälde zeigt Frau die telefoniert. Im Hintergrund eine rote gehörnte Männergestalt und Palmen.
Zohar Fraiman, "Persepone Calling Home", 2014, Öl auf Leinwand Bild: © Zohar Fraiman
28.11.2021 18:00

#weiblich #jüdisch #künstlerin

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Galerie Waidspeicher
Veranstaltungsort Galerie Waidspeicher im Kulturhof „Zum Güldenen Krönbacken“, Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt
workTel. +49 361 655-1610+49 361 655-1610 faxFax +49 361 655-1613

Im Rahmen der Achava-Festspiele und des Themenjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ stellt sie Fragen nach der Rolle der Frau im Judentum und zeigt die Auseinandersetzung junger jüdischer Künstlerinnen mit der eigenen Identität, Kultur und Religion.

Eine Ausstellung im Rahmen der Achava-Festspiele.