StipVisite. Landesstipendiaten für Bildende Kunst 2018

28.03.2019 19:00 – 26.05.2019 18:00

Die Ausstellung zeigt mit dem Projekt „Geheimnisvoll offenbar“ Fotografien von Marcel Krummrich sowie Malerei von Sven Schmidt unter dem Titel „Verwerfung mit Gegenüber“.

Grabsteine und Bäume in herbstlichen Farben
Marcel Krummrich: Jüdischer Friedhof, Sondershausen, 2018 Foto: © Marcel Krummrich
26.05.2019 18:00

StipVisite. Landesstipendiaten für Bildende Kunst 2018

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Galerie Waidspeicher
Veranstaltungsort Galerie Waidspeicher im Kulturhof „Zum Güldenen Krönbacken“, Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt

Marcel Krummrich ist Absolvent der renommierten Ostkreuzschule für Fotografie Berlin. Mit seinem Projekt „Geheimnisvoll offenbar. Fotografierte Geschichte(n)“ richtet er seinen Fokus auf die Dualität von Zeit und Geschichte und jene Veränderungen, die damit verbunden sind: geologische, landschaftliche, politisch-territoriale, architektonische und kulturelle. Auf seinen Streifzügen durch Thüringen hat er mit seiner Kamera viel Spannendes und Schönes in der ihm spezifischen fotografischen Haltung entdeckt. Dabei sind Landschaftsaufnahmen und Objektfotografien entstanden, die er mit eigenen Texten zu den jeweiligen Gegenständen und Orten ergänzt

Rote Tuschzeichnung
Bild: Sven Schmidt: Zweikopf Bild: © Sven Schmidt

Sven Schmidt wandte sich nach seinem Designstudium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung (Burg Giebichenstein), Halle/Saale, der Malerei und Zeichnung zu. Er lebt und arbeitet freischaffend in Gera. Seine Malerei ist kraftvoll, die Farben sind laut und intensiv. Mit seiner impulsiven, direkten und ausgeprägt expressiven Bildsprache vertritt er als Maler und Grafiker eine Position, deren Ausgangspunkte die Beobachtung des Weltgeschehens und die daraus resultierenden kontrastiven Zuspitzungen sind. Immer wieder führt er uns in seinen Bildern Brüche und Verschiebungen vor Augen – so auch im aktuellen Werkkomplex „Verwerfung mit Gegenüber“.

1997 wurden erstmals Arbeitsstipendien für Bildende Kunst vergeben. Seit 2003 werden die Arbeitsstipendien der Thüringer Staatskanzlei gemeinsam mit der Kulturförderung der SV SparkassenVersicherung ausgelobt.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, dem 28. März, 19 Uhr, eröffnet.