Kunstmuseen Startseite

Historische und zeitgenössische Kunst

Zu den Kunstmuseen zählen die städtisch verantworteten Einrichtungen Angermuseum, die Kunsthalle, Schlossmuseum Molsdorf und die Galerie Waidspeicher im Kulturhof Krönbacken.

Die Angebote der Museen und Galerien bieten Highlights für kulturtouristisch orientierte und kunstinteressierte Gäste. Auch den regional und lokal agierenden Akteuren der freien Kunstszene will man Podien zur Verfügung stellen, die die Möglichkeit zur Diskussion und Auseinandersetzung mit historischer und zeitgenössischer Kunst geben.

Meldungen

Die neuesten 5 Meldungen

Alle Meldungen

Ein Mann schaut in die Kamera
©  Prof. Dr. Bernd Lindner
Buchpräsentation im Angermuseum Erfurt

15.02.2018 14:32

Am Dienstag, dem 20. Februar 2018, 18 Uhr, stellt Prof. Dr. Bernd Lindner aus Leipzig sein Buch „Nähe + Distanz. Bildende Kunst in der DDR“ im Angermuseum vor.

Medien

Die neuesten 3 Medien (Veröffentlichungen und Videos)

Alle Medien

Zu sehen sind farbige Säulen, Glasbilder und Plastiken.
©  Stadtverwaltung Erfurt
Blick in die Ausstellung: Geist und Farbe – Winifred Zielonka

16.02.2018 14:52

Das künstlerische Werk der Anthroposophin Winifred Zielonka ist kaum bekannt. Mit einer retrospektiven Werkschau stellt das Angermuseum Erfurt erstmals ihre Arbeiten in …

Ansehen

Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen

Aktuelle Ausstellungen

Farbiges Bild eines Doms
©  Bild: Franz Markau, Foto: Falko Behr

Franz Markau (1881-1968) – Aspekte seines Lebenswerks

28.01.2018 10:00 – 08.04.2018 18:00

Der 1881 in Berlin geborene Maler Franz Markau war von 1926 bis 1945 Professor für Wandmalerei an der Kunstgewerbeschule Erfurt und zählt zu den bedeutenden Thüringer Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Ansehen

Person sitzt auf Stuhl und hält Schirm vor sich
©  Ruprecht von Kaufmann

Ruprecht von Kaufmann: Die Evakuierung des Himmels

21.01.2018 11:00 – 02.04.2018 18:00

Ruprecht von Kaufmann, 1974 in München geboren, gehört zu den jüngeren zeitgenössischen Malern, die bereits internationales Renommee besitzen. Mit seinen Bildern, die zumeist existenzielle Erfahrungen und die Wahrnehmung von Welt an sich thematisieren, führt er die figürlichen Traditionen kraftvoll ins 21. Jahrhundert.

Ansehen

Drei übereinandergestapelte phantasievolle Spieltiere, die aussehen wie Nilpferd, Wal und Elefant
©  Renate Müller und R and Company Gallery, New York

SpielzeugDesign. Rupfentiere von Renate Müller

17.12.2017 10:00 – 11.03.2018 18:00

Mit einer kleinen Retrospektive wird Renate Müller, die bekannte Spielzeugdesignerin aus Sonneberg, im Schlossmuseum Molsdorf gewürdigt.

Ansehen

Zwei Männer stehen neben einem Bild
©  C. W. Olafson + Lerz

Trash.Landing 2

02.02.2018 11:00 – 02.04.2018 18:00

Videorauminstallation, Polaroid, Malerei von Gunther Lerz und C. W. Olafson

Ansehen

Menschengruppe in Bar
©  Jonathan-David Wedler

Materealität – Über Transformationen des Greifbaren

14.01.2018 11:00 – 04.03.2018 18:00

Diese Ausstellung widmet sich dem Themenfeld Realität-Medialität/Simulation. Es werden vor allem Installationen und Projektionen zu sehen sein.

Ansehen

Bild mit drei Hühnern - eins weiß, eins braun, eins schwarz.
©  Adam Noack

StipVisite

18.03.2018 11:00 – 06.05.2018 18:00

Werke von Adam Noack und Sebastian Jung, Landesstipendiaten für Bildende Kunst 2017

Ansehen

Masuyama, Ancient Rome, Agrippina Landing with the Ashes of Germanicus (after JMW Turner, 1839), 2008 Lightbox
©  Masuyama

Hiroyuki Masuyama: Minima – Maxima. Ein Weg nach Italien

25.04.2018 10:00 – 15.07.2018 18:00

Hiroyuki Masuyama ist auf Spurensuche von Sujets großer Meister. Das Ergebnis – beeindruckende fotografische Collagen – sind in dieser Sonderausstellung zu sehen.

Ansehen

Aktuelle Veranstaltungen

Außenansicht des Gebäudes
©  Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Kunstpause am Mittag im Angermuseum

28.02.2018 13:00 – 13:10

Eines der erfolgreichsten Veranstaltungsformate im Angermuseum Erfurt ist die „Kunstpause am Mittag“, in der bei freiem Eintritt regelmäßig mittwochs um 13 Uhr ein einzelnes Kunstwerk in einem zehnminütigen Kurzvortrag von einem der Museumsmitarbeiter vorgestellt wird. Es ist unter anderem der intensive, kurze Spannungsbogen, die Konzentration auf die Besonderheiten eines einzelnen Werkes, wodurch die „Kunstpause am Mittag“ so beliebt ist.

Ansehen