Veranstaltungen

Außenansicht des Gebäudes
© Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Kunstpause am Mittag im Angermuseum | Kunstmuseen Erfurt

27.09.2017 13:00 – 27.09.2017 13:10

Eines der erfolgreichsten Veranstaltungsformate im Angermuseum Erfurt ist die „Kunstpause am Mittag“, in der bei freiem Eintritt regelmäßig mittwochs um 13 Uhr ein einzelnes Kunstwerk in einem zehnminütigen Kurzvortrag von einem der Museumsmitarbeiter vorgestellt wird. Es ist unter anderem der intensive, kurze Spannungsbogen, die Konzentration auf die Besonderheiten eines einzelnen Werkes, wodurch die „Kunstpause am Mittag“ so beliebt ist.

Weiterlesen

Porträt eines Mannes.
© Universität Erfurt

Filmvorführung „Hitlers Hollywood. Das deutsche Kino im Zeitalter der Propaganda 1933-1945" | Kunstmuseen Erfurt

17.09.2017 11:00 – 17.09.2017 13:00

Über 1000 Spielfilme wurden in den Jahren 1933-1945 in Deutschland hergestellt. Bei den wenigsten handelt es sich um offene Propaganda. Aber noch weniger der im Nationalsozialismus produzierten Filme sind harmlose Unterhaltung. Das nationalsozialistische Kino war staatlich gelenkt, und zugleich wollte es „großes Kino" sein: Eine deutsche Traumfabrik.

Weiterlesen

Ein Mensch.
© Deutsche Kinemathek, Berlin

Inspirationsquelle Kunstwerk. Malerei im Film | Kunstmuseen Erfurt

13.09.2017 19:00 – 13.09.2017 20:00

Unter dem Titel "Inspirationsquelle Kunstwerk. Malerei im Film" spricht der Medienwissenschaftler Prof. Dr. Holger Rada (Hochschule Bremen) über die spannungsvolle Beziehung von Malerei und Film. Diese stellt sich seit den Kindertagen des Films als ein wechselseitiges Verhältnis dar. U. a. finden sich immer wieder Zitate aus Filmen in Gemälden, Fotografien und Videos. Regisseure wie Eggeling, Fischinger, Ruttmann haben ihrerseits mit Filmbildern "gemalt". Ebenso hat die Malerei direkten Einfluss auf den Film genommen.

Weiterlesen

Schwarz-Weiß-Collage.
© Montage: Otto Umbehr

Filmvorführung "Von Caligari zu Hitler. Das deutsche Kino im Zeitalter der Massen" | Kunstmuseen Erfurt

07.09.2017 20:15 – 07.09.2017 21:15

Die Weimarer Republik zwischen 1918 und 1933 war der freiheitlichste Staat auf deutschem Boden; eine wilde Epoche, geprägt von politischen Verwerfungen, wirtschaftlicher Krise und kulturellem Glanz. Es war auch die bis heute wichtigste Zeit des deutschen Kinos, eine der größten und wunderbarsten Epochen des Kinos überhaupt, eine Zeit voller Wunder und wunderbarer Einfälle. Hier wurden die ästhetischen Grundlagen der „siebten Kunst” erfunden, Leitmotive, Archetypen und Genres etabliert, die das Kino der Welt bis heute wesentlich prägen.

Weiterlesen

Zwei nackte Damen.
© Ufa

Tanzen und Turnen im Dienste der Unterhaltung | Kunstmuseen Erfurt

06.09.2017 19:00 – 06.09.2017 20:00

Der Erfurter Kultur- und Medienwissenschaftler Dr. Michael Grisko erörtert im Rahmen der Ausstellung "Kunst.Ort.Kino" in seinem Vortrag „Tanzen und Turnen im Dienste der Unterhaltung“ die Rolle der Ufa als Produzentin von Freikörperkultur und Lebensreform.

Weiterlesen

Vier Musikinstrumente in Landschaft
© Quartett Vielsaitig

String Fusion – „Vielsaitig“ in concert | Kunstmuseen Erfurt

08.07.2017 17:00 – 08.07.2017 18:00

Am Samstag, dem 8. Juli, findet um 17 Uhr im Hohen Chor der Barfüßerkirche ein Konzert statt. An diesem ehrwürdigen Ort gastiert das Quartett „Vielsaitig“ mit Christine Wulf, Tonia Rocktäschel und Till Walbaum – Violoncelli und Sophia Rönnecke – Viola.

Weiterlesen


1 - 10 von 17