Nachts. Schlafen und doch wach sein

25.08.2017 11:10

Eine poetische Theaterperformance. Mit Worten und Musik ins Reich der Nacht, der Träume ... und der Halbträume.

Giebel der Barfüßerkirche mit untergehender Sonne
Foto: Am 26. August lädt die Barfüßerruine zu einer poetischen Theaterperformance "Nachts. Schlafen und doch wach sein" ein mit dem Leipziger Duo Maria Carmela Marinelli und Elettra Bargiacchi Foto: © Ute Unger

Am Sonnabend, 26. August 2017, 19 Uhr lädt die Barfüßerkirche zu einer poetischen Theaterperformance "Nachts. Schlafen und doch wach sein" ein mit dem Leipziger Duo Maria Carmela Marinelli und Elettra Bargiacchi.

Es gab eine Zeit, in der das Himmelszelt eine helle, schrankenlose Ewigkeit war. Dann kam die Nacht. Und mit ihr kamen auch die Träume. Einige waren aus Gold. Andere aus Silber. Andere nur aus Blei. Eine Nachtreise durch Raum und Zeit, zurück zum Ursprung der Dunkelheit über das Dorf am Fluss Yuele bis nach Apulien.

Zwischen Realität und Traum, Autobiographie und Fiktion erzählen Maria Carmela Marinelli und Elettra Bargiacchi mit Stimme und Klang der dünnen Linie entlang, die Träumen und Wachsein verbindet.

Die aus Italien (Mailand) stammende Musikerin, Komponistin und Sounddesignerin Elettra Bargiacchi lebt seit vier Jahren in Leipzig. Sie komponiert für Theater, Performance, Apps und Video und arbeitet derzeit  an ihrem ersten Buch. Maria Carmela Marinelli kommt ebenfalls aus Italien (Bari), Sie ist professionelle Erzählerin, Theaterpädagogin und Übersetzerin. Ihre vitale, humorvolle Erzählkunst ist auf internationalen Erzählfestivals zu erleben. Mit überbordendem Temperament spricht sie auf Deutsch, Italienisch, Spanisch, und wenn die Sprache nicht mehr ausreicht, mit Händen, Füßen und einem großen Herzen, bis die Luft brennt. Beide Künstlerinnen leben in Leipzig.

Veranstaltungsort: Hoher Chor der Barfüßerkirche, Barfüßerstraße 20, 99084 Erfurt

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.