Franz Markau (1881-1968) – Aspekte seines Lebenswerks

28.01.2018 10:00 – 08.04.2018 18:00

Der 1881 in Berlin geborene Maler Franz Markau war von 1926 bis 1945 Professor für Wandmalerei an der Kunstgewerbeschule Erfurt und zählt zu den bedeutenden Thüringer Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Farbiges Bild eines Doms
Franz Markau: Dom und Severi vom Lauentor, 1936 Bild: © Bild: Franz Markau, Foto: Falko Behr
08.04.2018 18:00

Franz Markau (1881-1968) – Aspekte seines Lebenswerks

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Angermuseum
Veranstaltungsort Angermuseum, Anger 18, 99084 Erfurt
Abstraktes Bild dreier Personen neben einem Feuer
Foto: Franz Markau: Glockenguss, 1964 Foto: © Bild: Franz Markau, Foto: Falko Behr

50 Jahre nach seinem Tod bietet die Retrospektive mit über 190 Werken einen Überblick über die Entwicklung seines Schaffens, das in den späten Jahren durch eine Nähe zur Anthroposophie geprägt ist.

Die Ausstellung wird am Samstag, dem 27. Januar, um 16 Uhr eröffnet.